Über uns

Im Oktober 1955, wir waren erst ein halbes Jahr verheiratet, übernahmen wir eine Bäckerei mit Lebensmittelverkauf, so wie es damals üblich war, in Heidelberg-Kirchheim als Pachtgeschäft.
Wir waren der VIVO-Handelskette angeschlossen. Unsere Bäckerei mit Lebensmittel war ein Laden mit Bedienung. und stellten im Jahr 1963 auf Selbstbedienung um.
Wir wollten das Geschäft kaufen, was aber nicht zustande kam, und so kamen wir nach Plankstadt. Hier kauften wir die gutgehende Bäckerei Willi Ebert und übernahmen gleich zeitig 3 Mitarbeiter.
Unsere Elsbeth war für mich eine gute Hilfe, vor allem beim Erlernen der Kundennamen. Frau Hohnsee, der gute Geist des Hauses, war überall wo man sie brauchte und Herr Engelmaier war unser Aushilfsbäcker. Beide, Frau Hohnsee und Herr Engelmaier waren über 10 Jahre bei uns beschäftigt.
Frau Kolb, Frau Vobis, Herr Csik und unsere Martina, die mittlerweile in Metzingen wohnt, als Aushilfen bei uns.
1973 wurde ein neuer Backofen erstellt und die Backstube vollkommen neu renoviert.
1980 im April erlitt mein Mann (50jährig) einen schweren Herzinfarkt und konnte ein halbes Jahr nicht arbeiten, was ein sehr schwerer Schlag für unser Geschäft war. Meine Schwester, Frau Hohnsee und meine Mutter kämpften und hielten das Geschäft, wenn auch mit Verlust, aufrecht.
1982 bis 1985 machte ich meine Bäckerlehre bei der Bäckerei-Konditorei Kiessling in Oftersheim.
1990 legte ich meine Meisterprüfung sehr erfolgreich ab.
Wir meine Frau Maria und ich übernahmen die Bäckerei am 1.Oktober 1991.

1992 wurde das Geschäft nach einem Totalumbau neu eröffnet. Wir mußten alle zusammenarbeiten um die Übernahme und den Umbau erfolgreich bestehen zu können, was uns auch gelang.
1994 schied Heiner, unser Aushilfsbäcker, nach 10 jähriger Tätigkeit aus.
1995 im April konnte der Seniorchef sein 50jähriges Berufsjubiläum begehen.
2004 war unser Sohn Andreas unser dritter Lehrling den wir ausbildeten,
2007 schloss er erfolgreich seine Bäckererlehr mit einem sehr guten Gesellenbrief ab und arbeitete fortan als Bäckergeselle, was sehr zu meiner Entlastung beitrug.
2009 begann Andreas mit dem Meisterbrief auf einer Abendschule, was sehr große Energie und Verzicht verlangte.
2010 machte er auf der Bäckerfachschule in Karlsruhe weiter und beendete diese mit seinem Bäckermeisterbrief am 09.06.2010
mit Erfolg

                  Mesiterbrief Matthias Gehrig                Fritz Gehrig

  Die war ein Rückblick von Matthias Gehrig                 

 

 

zum Seitenanfang